Ferienspaß Aerzen - web-PYSC

1. Pyrmonter Segel -

und Wassersportclub
Direkt zum Seiteninhalt
Aktuelles > Aktuelles
Bester Segelwind
 
empfing die  6 Teilnehmer des Aerzener Ferienspasses und  3 Teilnehmer aus Bad Pyrmont am Schiedersee, allerdings auch ein recht grauer Himmel. Doch bevor es auf´s Wasser ging mussten einige seglerische Handgriffe erlernt werden. Denn ohne den richtigen Knoten kann man die Boote nicht sicher am Steg fest machen. Schnell waren Achterknoten, Kreuzknoten und Belegen an der Klampe erlernt und die Boote konnten ins Wasser gebracht werden. Ungeduldig schaukelten sie am Steg auf den Wellen.
Es wurden Paddelcrews gebildet, wobei Gemeindegrenzen schon keine Rolle mehr spielten. Jetzt ging es erst mal mit Muskelkraft um die Manöverboje, um das Steuern mit der Pinne und das Anlegen zu üben. Danach  wurden die Crews noch einmal neu verteilt, um die kräftigsten Paddler gerecht auf die Boote zu verteilen. Die neu gebildeten Mannschaften lieferten sich dann eine spannende Paddelregatta.
Als nächstes hieß es Segel setzen, allerdings erst mal an Land, damit alle sehen wie es geht und worauf es ankommt. Dann winkte auch schon Malte am Vereinshaus mit dem Kochlöffel. Der Piratenschmaus war fertig. Es gab Nudeln mit Bolognese, lecker.
Nach dem Essen wurden alle Segel gesetzt und es ging flott auf den See hinaus, um die Übungsboje herum und zum Steg zurück. Bei den etwas kräftigeren Böen teilweise auch mit gerefftem Segel. Zwischenzeitlich hatte Malte auch „Charly“, eine VB-Jolle, segelklar gemacht und segelte mit einigen der Jungsegler etwas weiter auf den See hinaus. Bei so viel seglerischem Eifer schaute dann auch die Sonne hinter den Wolken hervor.
Leider war der Segeltag viel zu schnell vorbei und es hieß alles wieder abbauen und verstauen. Aber es waren sich alle kleinen Kapitäne einig:
segeln macht mega Spaß.
Zurück zum Seiteninhalt